Serge Michel startet ins „Golden Contract“-Turnier

  • 12th December 2019

O1NE.Sport-Halbschwergewichtler Serge Michel (9-1, 7 K.o.) steigt am kommenden Samstag (14. Dezember) im englischen Brentwood beim „Golden Contract“-Turnier in den Ring. Gestern fand die Ziehung der einzelnen Paarungen statt. Michel wird am Samstag auf den ungeschlagenen Schotten Tommy Philbin (13-0, 4 K.o.) treffen (live auf ranfighting.de).

„Ich bin zufrieden mit dem Draw“, sagt Michel, der bei der Auslosung eine rote Kugel zog und somit zu den vier Boxern zählte, die gewählt wurden. Die vier anderen Fighter zogen nummerierte blaue Kugeln und durften sich ihre Viertelfinalgegner aussuchen. Michel freut sich über den Verlauf: „Ich wollte den anderen die Entscheidung überlassen, mich zu wählen und genauso ist es gekommen.“ Der Traunreuter macht aber auch deutlich, dass ihm egal war, wer ihm im Viertelfinale gegenüber stehen wird. „Ich kämpfe gegen jeden und bin bereit für alle Teilnehmer des Turniers. Nun ist es Tommy Philbin geworden und ich gehe siegessicher in den Kampf“, betont der „Bavarian Sniper“.

Eine Besonderheit des „Golden Contract“-Turniers ist der Umstand, dass die Boxer erst drei Tage vor dem Kampf erfahren, gegen welchen Gegner sie in den Ring steigen müssen. Um sich dennoch bestmöglich auf alle Kontrahenten vorzubereiten haben Serge und sein Trainer und Vater Eduard Michel sich alle Gegner im Vorfeld angeschaut, so auch Tommy Philbin.

„Er ist wie viele Engländer eher ein Arbeiter und hat nicht die ganz große Schlagkraft. Dafür verfügen wir über den Punch“, so Michel. „Es gibt einen Bonus für vorzeitige Siege und den könnte ich für meine drei Kinder gut gebrauchen, schließlich steht Weihnachten vor der Tür“, sagt der 31-Jährige schmunzelnd. Der Olympiateilnehmer von 2016 will nicht zu viel versprechen, „aber wenn sich die Möglichkeit bietet, dann möchte ich den Fight natürlich vorzeitig beenden“.

Wenn man nicht von seinen Fähigkeiten überzeugt ist, dann sei es das absolut falsche Turnier für einen, ist Michels Manager Daniel Todorovic sicher. „Hier braucht man charakterstarke Boxer, die sich kurzfristig auf Gegner einlassen. Das zeigt einfach Serges Charakter und seine Fähigkeiten als Boxer. Ich bin sehr froh, dass wir in dem Turnier die Chance haben, einmal mehr zu zeigen, dass Serges Niederlage gegen Ryan Ford nur ein Ausrutscher war“, betont der Eberbacher.

Um am Samstag siegreich zu sein ging Michel in der Vorbereitung über seine Grenzen hinaus. Fit gemacht hat ihn neben seinem Vater Eduard Michel auch sein Eberbacher Athletiktrainer Gregor Haslberger. „Es war unser Ziel in absoluter Bestform in das Turnier zu gehen und das ist uns auch gelungen. Ich fühle mich großartig und stärker als je zuvor“, sagt Michel. „Ich bin mehr als nur bereit für Samstag.“ Um Michel zu unterstützen ist auch O1NE.Sport-Cruisergewichtler Artur Mann mit nach England gereist. Mann wird während des Kampfes auch in der Ringecke seines Teamkollegen sein. „Artur ist wirklich ein großer Support für mich”, freut sich Michel.

Das „Golden Contract“-Turnier wird von MTK Global veranstaltet. Es findet in drei Gewichtsklassen (Feder-, Halbwelter- und Halbschwergewicht) statt. Jeweils acht Boxer gehen an den Start und kämpfen sich vom Viertel- übers Halbfinale bis zum großen Finale. Den Siegern winkt jeweils ein Top-Vertrag bei einem großen Promoter, der fünf Kämpfe über zwei Jahre beinhaltet und sechsstellige Börsen garantiert. Die Kämpfe werden in England bei Sky Sports und in den USA von ESPN übertragen. In Deutschland wird der Streaming-Dienst ranFIGHTING am Samstag die Fights gratis und live übertragen.