Sophie Alisch eröffnet eigenes Gym in Berlin

  • 1st Februar 2020

Sie gilt als größtes Talent im deutschen Frauenboxen: Sophie Alisch (5-0-0,1 K.o.). Bereits in ihrem ersten Profijahr sorgte die O1NE.Sport-Athletin für jede Menge Aufmerksamkeit und überzeugte mit starken Leistungen im Ring. Nun geht die 18-Jährige, die von Team Sauerland promotet wird, in ihrer Heimatstadt Berlin den nächsten großen Schritt und eröffnet ihr eigenes SOPHIE ALISCH BXNG GYM.

Ihre Vision: Ein Hotspot, an dem die besten Trainingskonzepte vereint werden und an dem sich professionelle Sportler genauso wohlfühlen wie ambitionierte Freizeitathleten. Mit einem einzigartigen Studiodesign sowie besonderem Sound- und Lichtkonzept unterscheidet sich das neue 500 Quadratmeter große Boutiqe-Gym in Berlin-Spandau deutlich von klassischen Boxgyms oder herkömmlichen Fitnessstudios.

„Es war schon immer mein Traum, einmal meine eigene Trainingseinrichtung zu haben, aber dieses Gym hat wirklich alle Erwartungen übertroffen“, sagt Sophie stolz. „Manchmal kann ich es noch gar nicht realisieren.“ Das Gym ist ein echtes Familienbusiness, wie Sophie berichtet. Auch ihre Eltern und ihre Schwester sind involviert. „Einige Ideen habe ich zwar selbst eingebracht, aber ich habe vor allem meinem Papa viel zu verdanken“, betont Sophie. Ihr Vater Michael Alisch, der ihre Karriere gemeinsam mit O1NE.Sport managt, habe sehr viel zur Gestaltung und dem Aufbau des Gym beigetragen, erklärt sie.

Auch wenn das neue Studio zahlreiche Kurse für Jedermann anbieten wird, wird es von nun auch die Homebase für Sophie und ihre Kampfvorbereitungen sein. Gemeinsam mit ihrem Trainer Torsten Schmitz wird sie sich hier auf die nächsten Aufgaben in ihrer Profikarriere vorbereiten. Schmitz, der vor allem als Weltmeistermacher von Regina Halmich und Robert Stieglitz bekannt ist, wird im Alisch-Gym zudem auch Boxkurse für Anfänger und Fortgeschrittene leiten.

Der erfahrene Coach ist von der neuen Einrichtung ebenso begeistert. „So ein Gym ist einzigartig“, sagt Schmitz. „Die Aufmachung und die Beleuchtung sind wirklich ein Hingucker. Dadurch hat das Studio das gewisse Etwas. Für mich als Trainer ist es eine wunderbare Lokalität und hier wird sicherlich viel Schweiß fließen.“ Vielleicht sogar mal unter der Anleitung von Sophie. „Die Boxkurse übernimmt mein Trainer Torsten Schmitz. Aber es kann durchaus sein, dass ich auch mal die ein oder andere Stunde betreuen werde“, verrät die Ausnahmeathletin.

Auch die O1NE.Sport-Kollegen zeigen sich vom neuen Gym beeindruckt. „Es ist wirklich außergewöhnlich“, sagt O1NE.Sport-Gründer Daniel Todorovic. „Die Atmosphäre, das Design und das Lichtkonzept sind etwas ganz besonderes. Wenn man hereinkommt merkt man sofort, dass man hier professionell auf höchstem Level betreut wird und bestens aufgehoben ist.“

Diese Erfahrung am eigenen Leib machen konnte bereits WIBF-Weltmeisterin Alicia Holzken. Die O1NE.Sport-Fliegengewichtlerin trainierte bereits gemeinsam mit Alisch und Schmitz im neuen Spandauer High-End-Gym. „Es sieht fantastisch aus. Das Training hier mit Sophie war großartig und hat sehr viel Spaß gemacht“, lobt die 23-jährige Niederländerin.

Am 1. Februar wird das SOPHIE ALISCH BXNG GYM im Grünhofer Weg 9 (über Kaufland) in Berlin offiziell für Jedermann eröffnet. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie ab sofort unter www.sophiealischbxng.de.

Foto: Kevin Zesling Fotografie